News und Entwicklungen aus Berlin

Berlin VisabrcWillkommen auf meiner Seite – Hier erwarten Euch jede Menge Blogs und Einträge über Entwicklungen rund um Berlin. Diese meine Stadt wird ja immer präsenter, weltweit, sie wird flankiert von großen Umbauten und zugleich einer Sehnsucht nach Restaurierung, die es unbedingt zu kommentieren gilt.

Blogs mag ich deshalb, weil sie jenseits eines festgelegten journalistischen Dogmas argumentieren können und dabei immer auch Raum für plötzliche Veränderungen lassen: Ein Journalist der FAZ kann seine Kolumne nicht plötzlich gänzlich anders abfassen und etwa linke Theorien preisen, diesen Wandel nähmen ihm seine Leser nicht ab. Aber gerade in diesem Wandel und in der Bereitschaft zu reagieren, zeigt sich meiner Meinung nach der wahrhaft kritische Geist: Die Verkörperung des Wandels findet sich gerade in einer flexiblen Betrachtungsweise, die dabei freilich gewisse grundlegende Eigenschaften immer wahrt. So bemühe ich mich natürlich, meine Berichte und Kommentare anhand von Fakten zu präsentieren – aber warum soll meine Meinung, einmal gewonnen, immer die gleiche bleiben? Politisch bin ich wahrscheinlich eher liberal, obwohl ich mit der FDP nicht viel anfangen kann, die Staatsgläubigen von links jedenfalls erscheinen mir oft genug ziemlich suspekt. Politik ist natürlich keine Privatsache und ein offener Diskurs immer auch Ausweis einer erwachsenen Gesellschaft. Aber die meisten Leute legen es in der Politik geradezu auf die Auseinandersetzung an, sie streiten, hetzen, verunglimpfen. Damit habe ich nichts am Hut und werde mich deshalb auch nicht zur politischen Landschaft in Berlin weiter äußern.
Viel mehr interessieren mich kulturelle Veränderungen und Veränderungen, die unsere Lebensqualität spürbar verbessern. So habe ich neulich von einer unsichtbaren Zahnspange gelesen, über die ich später unbedingt berichten will. Auch der ständige Schrei nach Bedeutung, den viele (Neu)Berliner immer wieder ausstoßen, interessiert mich, lässt sich doch Bedeutung nicht herbeireden, sondern wird verliehen. Wenn Berlin sich mal wieder als Metropole von Weltgeltung präsentiert, amüsiert mich das als Ur-Berliner natürlich, aber ich empfinde es auch mittlerweile in vielen Bereichen als berechtigt. Auch dazu gleich mehr.
Und ich werde auch immer mal wieder auf Entwicklungen im Bereich der Gesundheit eingehen, die ich für wichtig und interessant halte. Berlin hat auch da viel zu bieten.
Ich hoffe natürlich auf regen Austausch und auf jede Menge Kritik. Eine Diskussion anzustoßen ist doch etwas wunderbares und manchmal ist Provokation auch nötig. Aber ich möchte nicht nur polemisieren, sondern gleichfalls berichten was ich für wichtig und sinnvoll halte. Das Material dafür liefern mir meine Sinne und meine Stadt. Berlin wacht nämlich endlich auf und obwohl auch weiterhin jede Menge (finanzielle) Hilfe von außen kommt, wächst doch nun auch eine Mittelschicht, die Geld ausgibt, Steuern erwirtschaftet und die dabei auch noch oft genug kreativ, progressiv, nicht selten avantgardistisch tätig ist. Berlin ist demnach Baustelle und Petrischale zusammen und es würde mich kaum wundern, wenn meine Stadt auch in den kommenden Jahren an Bedeutung gewänne. Natürlich, das alles hat historische Ursachen und der Boom beruht selbstverständlich auch auf historisch glücklichen Fügungen. Doch im Ganzen ist es immer auch die Bevölkerung, welche einen Wandel gestaltet und so ist es auch hier.
Viel Spaß also beim Lesen!